Liebe Leserinnen, lieber Leser

 

hätte mir Anfang 2011 jemand erzählt, dass ich mal ein Backbuch schreiben würde - ich hätte gelacht und ihn für verrückt er- klärt. Natürlich habe ich für besondere Anlässe wie Geburtstage ab und zu mal einen Kuchen gebacken oder eine Torte gefertigt, aber ansonsten habe ich meinen Backofen eher selten benutzt. Dieses sollte sich jedoch Ende 2011 ändern.

 

 

Im Sommer 2011 wurde bei mir Diabetes mellitus Typ1 LADA diagnostiziert.

Einige Monate nach dieser Diagnose wünschte ich mir immer öfter, auch mal ein Stück Kuchen oder einen Keks essen zu können - ohne dafür den Blutzucker zu messen und Insulin zu spritzen. Einfach mal zwischendurch oder zum Beispiel zum Kaffee.

 

Aber:

Backen ohne Kohlenhydrate - geht das?

Es gab 3 Probleme, für die ich eine Lösung finden musste:

1. Problem: der Haushaltszucker

2. Problem: das Mehl. Verzicht auf die üblichen in Backwaren verwendeten Mehle.

3. Problem: Es soll schmecken.

Nach zeitintensiven Recherchen im Internet, Büchern und Fachliteratur hatte ich die ersten beiden Probleme gelöst. Den Haushaltszucker ersetzte ich durch den Zuckeraustauschstoff Xylit-Zucker - auch Xylitol - Birkenzucker genannt. Das Mehl lässt sich teilweise durch fein gemahlene Nüsse und sehr steifen Eischnee, etwas Sojamehl und Johannisbrotkernmehl ersetzen.

 

In meinem Backbuch "Das Low-Carb Backbuch" erfahren Sie wie es mir gelungen ist.

Das Backbuch können Sie hier bestellen.

Das Dessertbuch können Sie hier bestellen.

Mein neues Buch

Sweet Low Carb ist ab dem 24.02.2016 im Handel erhältlich.

Es enthält in der Praxis erprobte, leckere und fruchtige Desserts fast ohne Kohlen-hydrate

Dieses Low-Carb Backbuch weist neue Wege.
Können Sie hier bestellen

Das Low-Carb Backbuch weist neue Wege.

Es enthält 60 in der Praxis erprobte Low-Carb-Rezepte,

die sicher gelingen.

Der Begriff Low-Carb (von engl. carbohydrates - Kohlenhydrate) bedeutet Kohlenhydratminimierung.